Institut für niederdeutsche Sprache (INS)

Der Verein für niederdeutsche Sprachforschung hat auf der Mitgliederversammlung der 129. Jahrestagung in Stendal am 17. Mai 2016 folgende Resolution zur aktuellen Situation des Instituts für niederdeutsche Sprache in Bremen verabschiedet. 

Initiates file downloadResolution

 

Pfingsttagung 2017 in Hannover

Der Verein für niederdeutsche Sprachforschung bietet mit seinen Jahrestagungen ein Forum für alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Themenbereichen zur niederdeutschen Sprache und Literatur in Vergangenheit und Gegenwart forschen. Für die Jahrestagung 2017, die vom 5. bis 8. Juni in Hannover stattfinden wird, ist als Schwerpunktthema „Niederdeutsch in der Reformationszeit" vorgesehen.

Das Tagungsprogramm  finden Sie hier: 

Initiates file downloadProgramm Hannover 2017

Nachwuchskolloquium 2016

für das 7. Kolloquium Forum Sprachvariation und das 5. Nachwuchskolloquium des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung vom 14.–15. Oktober 2016 an der Universität Leipzig

Das 7. Kolloquium des Forums Sprachvariation der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD) und das 5. Nachwuchskolloquium des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung (VndS) werden vom 14.–15.10.2016 erstmalig an der Universität Leipzig stattfinden.

Wir laden alle NachwuchswissenschaftlerInnen (Prae- und Postdocs) aus der Variationslinguistik herzlich ein, ihre Forschungsprojekte vorzustellen und die verschiedenen Ansätze gemeinsam zu diskutieren. Willkommen sind Beiträge aus den Themenfeldern der Dialektologie, der Regionalsprachenforschung, der Historischen Sprachwissenschaft und der niederdeutschen Philologie, aber auch solche, die eine dialektologisch-literaturwissenschaftliche Ausrichtung haben oder sich mit älteren niederdeutschen Texten befassen.

Vorschläge in Form eines aussagekräftigen Abstracts (300 bis 400 Wörter) können bis zum 15. März 2016 unter der Adresse Sprachvariation2016@uni-leipzig.de eingereicht werden. Eine Rückmeldung an die ReferentInnen erfolgt im Mai 2016.

Wir freuen uns, schon jetzt als Hauptvortragenden Prof. Dr. Stephan Elspaß (Universität Salzburg) ankündigen zu dürfen.

Die Anmeldung als TeilnehmerIn ohne eigenen Tagungsbeitrag ist bis zum 15. September 2016 möglich. Auf der Tagungshomepage conference.uni-leipzig.de/Sprachvariation2016 sind weitere Informationen zur Anmeldung und zum Programm, zur Anreise und zum Tagungsort zu finden.

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen und konstruktive Diskussionen.

Luise Czajkowski, Matthias Hahn, Anja Schaufuß (Universität Leipzig) | Tim Kallenborn und Andrea Kleene (Universität Wien) | Robert Langhanke (Universität Flensburg)